MKB Metall- und Kunststofftechnik Barchfeld GmbH erfolgreich saniert

Das Traditionsunternehmen MKB Metall- und Kunststofftechnik Barchfeld GmbH mit damals 77 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von fast 6 Mio. EUR musste Anfang April 2019 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung stellen. RA Winzer wurde von dem zuständigen Insolvenzgericht Meiningen zunächst zum vorläufigen und später im eröffneten Verfahren zum endgültigen Sachwalter bestellt.

Sehr schnell stellte sich heraus, dass die vorhandenen Kompetenzen in der Metall- und Kunststoffbearbeitung, der hoch motivierte Mitarbeiterstamm, die langjährigen Kundenbeziehungen und viele weitere Aspekte erhebliche Anstrengungen für eine Sanierung des Unternehmens rechtfertigen. Maßgeblich unter der Leitung des neuen Geschäftsführers und dem Einsatz sowohl eines beauftragten Sanierungsberaters als auch einer bundesweit agierenden Insolvenzberaterkanzlei gelang es, den Geschäftsbetrieb zu stabilisieren, alte Auftraggeber zu halten und Neue hinzuzugewinnen. Schließlich konnte das Verfahren bereits im Oktober 2019 durch einen von der breiten Mehrheit der Gläubiger angenommenen Insolvenzplan der Schuldnerin beendet werden, ohne Mitarbeiter entlassen zu müssen.

Dieses Verfahren zeigte einmal mehr, dass die bei Gläubigern und bisweilen auch in Verwalterkreisen bestehenden Vorbehalte gegen das Rechtsinstitut der Eigenverwaltung, also dem grundsätzlichen Verbleib der Entscheidungsbefugnisse bei dem Unternehmen, unbegründet sind, wenn die Rahmenbedingungen, wie eine gewisse Unternehmensgröße, eine frühzeitige Antragstellung, eine motivierte Belegschaft inklusive vorhandener Wissensträger - technisch wie organisatorisch - und ein echter Kooperationswille der Geschäftsführung mit dem Sachwalter als Kontrollorgan gewährleistet sind.

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
08.00 - 18.00 Uhr

Freitag
08.00 - 16.00 Uhr