Michelchen Galabau GmbH & Co. KG winkt neuer Großauftrag von Bosch

Insolvenzverwalter Thomas Alter nach Gesprächen zuversichtlich 

Apolda, 11.04.2011 - Der Insolvenzverwalter des Landschaftsbaubetriebs Michelchen Galabau aus Apolda, Thomas Alter, hat eine gute Nachricht: Die Bosch Solar Energy AG will einen Großauftrag an das Apoldaer Unternehmen vergeben. 500 neue Arbeitsplätze will die Bosch im Gewerbegebiet Erfurter Kreuz bei Arnstadt schaffen. Mit der Fertigstellung des Verwaltungsgebäudes, dem neuen Forschungszentrum und der technisch-gewerblichen Ausbildungsstätte soll auch das Außengelände gestaltet werden.

Erst vor vier Wochen konnte der Erfurter Insolvenzverwalter nach dem Generationenwechsel in der Geschäftsführung und der Unternehmensumstrukturierung die erfolgreiche Sanierung der Michelchen Galabau GmbH vermelden. Schon in der Vergangenheit hat der Bosch-Konzern erfolgreich mit dem Thüringer Traditionsunternehmen zusammengearbeitet. In mehreren Gesprächen mit Thomas Alter haben die Verantwortlichen großes Interesse bekundet, so schnell wie möglich einen neuen Auftrag an Michelchen Galabau zu vergeben.

„Ich freue mich sehr, dass ein so namhaftes Unternehmen weiterhin Vertrauen in die Leistungsfähigkeit der Michelchen Galabau GmbH hat. Offenbar haben wir im Zuge des Insolvenzverfahrens alles richtig gemacht“, betont Thomas Alter. Der Auftrag sei demnach der bestmögliche Start in die Zeit nach der Insolvenz.

Die Sparkasse Weimar hatte bereits im März ihre Zustimmung zu den Finanzierungsplänen des Insolvenzverwalters gegeben. „Für Bosch ist die Vorfinanzierung des Projektes ein wichtiges Entscheidungskriterium. Mit der Unterstützung der Bank kann die Michelchen Galabau GmbH diese stemmen und somit ein starker Partner für die Gestaltung der Außenanlagen des Bosch-Domizils sein,“ unterstreicht der Sanierungsexperte Thomas Alter.

Die Finanzierung hängt derzeit noch von einer Ausfallbürgschaft der Bürgschaftsbank Thüringen ab. Diese muss durch den Bewilligungsausschuss genehmigt werden. Von den Entscheidungsträgern habe man jedoch bereits positive Signale erhalten, so Thomas Alter. Erst in der vergangenen Woche führte Michelchen-Geschäftsführer Daniel Panknin Gespräche mit der IHK Apolda. Er konnte darlegen, dass die Gründe, die zur Insolvenz geführt haben, nachhaltig beseitigt wurden.


Herausgeber:
Rechtsanwälte Alter & Kreysa
Schillerstraße 2, 99096 Erfurt
Tel.: +49 (0361) 3 01 95 50
Fax: +49 (0361) 3 01 95 59
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ak-anwaelte.de

Redaktion:
PROFIL PR GmbH
Ansprechpartner: Dr. Volker Hagenauer
Cyriakstraße 27a, 99094 Erfurt
Tel.: 03 61 / 2 24 87 - 13
Fax: 03 61 / 2 24 87 - 17
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.profilpr.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
08.00 - 18.00 Uhr

Freitag
08.00 - 16.00 Uhr