5 Arbeitsplätze in Schleusingen erhalten

Anfang Dezember 2012 wurde Rechtsanwalt Winzer von dem Amtsgericht Meiningen zum vorläufigen Insolvenzverwalter über das Vermögen einer Suhler Schuldnerin bestellt, die in Schleusingen einen Fleisch- und Backwarenverkauf unterhielt. Zwei weitere Standorte waren da bereits abgewickelt. „Zunächst sah alles nach einem typischen Kleinstverfahren aus, dass allein dem Zweck dient, dem Schuldner nach sechs Jahren zu einem wirtschaftlichen Neuanfang zu verhelfen“, so Winzer. „Sehr bald wurde jedoch klar, dass es um mehr gehen kann - nämlich den Erhalt von immerhin fünf Arbeitsplätzen angestellter Arbeitnehmer“. Die Kanzlei Alter & Winzer stellte ein Sofortdarlehen zur Beschaffung dringend benötigter Waren zur Verfügung, RA Winzer trat in Verhandlungen mit der Vermieterin, finanzierte die vom Insolvenzgeld abgedeckten Löhne der Mitarbeiter vor und suchte nach einem Interessenten für die Fortführung der Verkaufsstände. Alle fünf Arbeitnehmer haben im Ergebnis ihren Arbeitsplatz behalten. Winzer hierzu: „Als Insolvenzverwalter sehe ich mich umfassend in der Pflicht. Auch Verfahren, die Insolvenzgläubigern voraussichtlich keine Quote bringen werden, müssen mit großem Engagement angegangen werden, wenn z.B. Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen.“

Aktuelle Informationen